Akupunktur


aktuell: Angebote,Kurse, Seminare !!!



neu: Qigong Lehr-DVD



Die älteste und am weitesten verbreitete Heilmethode der Welt.


Bei der Akupunkturbehandlung werden sehr dünne Nadeln in wenige ausgewählte Punkte entsprechend der Diagnose der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM)
gestochen. 

Diese Punkte liegen auf Leitlinien, den Meridianen. In den Meridianen fließt nach altchinesischer Auffassung die Lebensenergie, das Qi, mit seinen beiden Anteilen Yin und Yang. 


Diese sind ständig gleichzeitig, jedoch als Gegenpole wirksam. Ein gleichmäßiger Fluss des Qi stellt den idealen Gesundheitszustand dar. Dieses Gleichgewicht kann jedoch durch Umwelteinflüsse, negative Emotionen, Verletzungen, falsche Ernährungs- und Lebensgewohnheiten usw. gestört werden. 

Es Bilden sich Blockaden, die zu einem Ungleichgewicht im Energiefluss führen. Daraus resultieren Funktionsstörungen, die sich auf Dauer zu echten körperlichen oder psychischen Krankheiten auswachsen können. 

Durch die Akupunktur mit feinsten Nadeln können diese Ungleichgewichte wieder reguliert und so Beschwerden beseitigt oder gelindert werden. Je nach Alter, Konstitution und Erkrankung des Patienten werden die Nadeln verschieden tief und verschieden lang in die Akupunkturpunkte gesetzt.

Aus rechtlichen Gründen weisen wir darauf hin:
Wie die meisten Naturheilverfahren wird die Traditionelle Chinesische Medizin in Ihren verschiedenen Therapieformen von der Schulmedizin nicht anerkannt. Sie gehört nicht zum allgemeinen medizinischen Standard. Wissenschaftliche Beweise seien noch nicht ausreichend erbracht worden und die Wirksamkeit ist nicht hinreichend gesichert und anerkannt.



"Wer neu anfangen will, soll es sofort tun, denn eine überwundene Schwierigkeit vermeidet hundert neue. "

(Konfuzius)